Studieren in der neuen Normalität – mit digitalen Lernformaten, persönlicher Betreuung und kleinen Klassen unter Berücksichtigung der geltenden Gesundheitsvorgaben. Mehr dazu erfahren Sie bei der Studienberatung und auf unserer Informationsseite.

Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe (M.A.)

Master berufsbegleitend

Sie haben bereits ein abgeschlossenes Bachelorstudium beispielsweise in Therapiewissenschaften oder Humanmedizin und möchten sich nun verstärkt Lehraufgaben widmen? Erweitern Sie mit dem berufsbegleitenden Studium Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe (M.A.) Ihr berufliches Profil und lernen Sie, wie Sie Aufgaben und Verantwortung in der Lehre für Aus-, Fort- und Weiterbildungen übernehmen.

Haben Sie bereits einen Bachelor in Medizinpädagogik oder Pädagogik im Gesundheitswesen absolviert, dann empfehlen wir Ihnen den Studiengang Medizinpädagogik (M.A.).

Der Masterstudiengang Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe (M.A.) vermittelt Ihnen ein intensives Bewusstsein für innovative Lehr- und Lernkonzepte beispielsweise im Bereich der Therapiewissenschaften, die sich am aktuellen Wandel der Lerngruppen orientieren. Dabei erwerben Sie zusätzlich eine ausgeprägte Medienkompetenz.

Während dieses berufsbegleitenden Masterstudiengangs erhalten Sie durch Unterrichts- und Ausbildungsprojekte eine große Praxisnähe. Damit sind Sie bestens gerüstet für Ihren Einsatz in der Medizinpädagogik.

Das Studium

Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: WS 2020/2021
Abschluss: Master of Arts
Sprache: Deutsch
Credits: 90 gem. ECTS
Gebühren: 499 €/mtl.*
Akkreditierung: Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert.
Standorte: Frankfurt am Main

* In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie den Beitrag für das obligatorische Semesterticket. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 

Für wen eignet sich dieser Studiengang?

Der Masterstudiengang Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe (M.A) richtet sich an Personen, die bereits ein Bachelorstudium im Therapie- oder Gesundheitsbereich (beispielsweise Physiotherapie, Ergotherapie o.ä.) absolviert haben und sich dafür interessieren, angehende Fachkräfte in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld auszubilden. Im Studium ergänzen Sie Ihr fachwissenschaftliches Vorwissen mit pädagogisch-didaktischen Kompetenzen und qualifizieren sich dadurch innerhalb Ihrer Profession im Bereich Medizinpädagogik.

Die Qualifikationsanforderungen an Lehrkräfte im Gesundheitswesen sind im Wandel begriffen. Das berufsbegleitende Studium der Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe (M.A.) bereitet Sie auf die neuen Herausforderungen in Bildungswissenschaft und Berufspädagogik auf Masterniveau vor.

Dabei lernen Sie an der Carl Remigius Medical School von erfahrenen Dozenten, die Ihnen ihr Wissen aus erster Hand vermitteln.

Infos zum Studium

Sie benötigen ein abgeschlossenes Bachelorstudium (mind. 210 CP) im Bereich der angewandten Gesundheits-, Pflege- oder Therapiewissenschaften, Hebammenwissenschaften, Osteopathie, Physician Assistance oder Humanmedizin.

Bei Bachelorabsolventen, die weniger als 210 CP vorweisen, prüft der Zulassungsausschuss im Einzelfall, ob die notwendigen Eingangsqualifikationen dennoch vorliegen oder ob fehlende Eingangsqualifikationen z.B. über Qualifizierungsmodule des Fachbereichs Gesundheit & Soziales der Hochschule Fresenius erworben werden können.

Mehr Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in der Zulassungsordnung für Masterstudiengänge an der Carl Remigius Medical School.

Dazu beraten wir Sie gern – sprechen Sie uns an!

Um als Lehrkraft an einer Berufsschule zu arbeiten, ist in der Regel eine staatliche Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung oder ein staatlich anerkannter Ausbildungsabschluss in einem geregelten Gesundheitsberuf erforderlich. Zur Beurteilung der Anerkennung der pädagogischen Eignung empfehlen wir Bewerberinnen und Bewerbern eine individuelle Anfrage bei der für Sie zuständigen Behörde.

  • Wissenschaftliche Kompetenzen
  • Fachkompetenzen in der Lehrmethodik
  • Professionsentwicklung in der Lehre
  • Interprofessionelle Konzeption in der Lehre
  • Pädagogische Psychologie
  • Digitalisierung und Medienkompetenz in der Lehre
  • Kommunikation & Beratung im berufspädagogischen Kontext
  • Bildungsmanagement aus Perspektive der Bezugswissenschaften
  • Diversitätsmanagement
  • Berufspädagogik
  • Pflege- und Gesundheitspädagogische Methoden
  • Schul-und Curriculumsentwicklung
  • Fachdidaktik und Schulpraktische Studien
  • Aktuelle Rahmenbedingungen der Bildungspolitik
  • Praktikum

Der Studiengang wird berufsbegleitend mit einem hohen Online-Anteil angeboten. Die Vorlesungen finden dabei zu festgelegten Präsenzterminen im Semester statt. Sie absolvieren im ersten Semester 12 Präsenztage: Zu Beginn des Semesters eine Blockwoche (Mittwoch bis Samstag), gefolgt von 4 Wochenenden (Freitag bis Samstag), die über das Semester verteilt stattfinden.

Die Präsenztermine werden rechtzeitig vor Semesterbeginn auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Den gesamten Studienverlaufsplan können Sie am Seitenende herunterladen.

Neben der Arbeit als Lehrkraft an privaten oder öffentlichen Berufsschulen sowie in Weiter- und Fortbildungseinrichtungen des Gesundheitswesens liegt Ihr Aufgabengebiet auch an Hochschulen mit Studiengängen der Gesundheitsberufe und angrenzenden Qualifizierungsprofilen. **

Sie erwerben in diesem Studiengang praxisorientiertes Wissen zum Aufbau und der Organisation der Ausbildung an beruflichen Schulen und Hochschulen des Gesundheitswesens. Dabei liegt Ihnen auch die Einführung und Nutzungsberatung digitaler Medien.

Sie beraten und etablieren interprofessionelle Lehr- und Lernsettings. Sie evaluieren Lehr- und Lerneinheiten systematisch anhand von Qualitätsstandards und beteiligen sich somit an der Weiterentwicklung der Ausbildungs- und Studiengänge.

Im Themenbereich der Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitswesen bieten Sie Angebote für Patienten und Angehörige an oder didaktische Schulungen und Beratungen für Berufsverbände oder Versicherungen. Sie entwickeln und implementieren berufspraktische Ausbildungssettings und Skilltrainings.

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen kann mit erfolgreichem Masterabschluss eine Promotion angestrebt werden.

Mögliche pädagogische Tätigkeiten für Ihren Gesundheitsberuf sind

  • Entwicklung innovativer Lernsettings im Lernfeld Praxis
  • Entwicklung von Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • Lernen, Lehren, Motivieren, Interagieren, Diagnostizieren und Intervenieren in den Kontexten Unterricht, Erziehung und Weiterbildung

*Steuerliche Absetzbarkeit
Ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einem vorliegenden Bachelorabschluss der Fall) kann man i.d.R. in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort. 

** Wir empfehlen Ihnen eine individuelle Anfrage bei der für Sie zuständigen Behörde zur Beurteilung der Anerkennung der pädagogischen Eignung. 

Infomaterial bestellen

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu. Kostenlos und unverbindlich!

Infomaterial bestellen

Online bewerben

Das Semester startet planmäßig - jetzt schnell und unkompliziert für das Wintersemester 20/21 bewerben!

Online bewerben

Sie haben Fragen? Unser Beratungsteam ist für Sie da.