Krisen- und Notfallmanagement

Master berufsbegleitend
Sie möchten in Ihrem Beruf eine wichtige Rolle in der Prävention und Lösung von Notfall- und Krisensituationen einnehmen?

Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Krisen- und Notfallmanagement an der Carl Remigius Medical School erweitern Sie als Mitarbeiter von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) Ihre Kompetenzen bei der inneren Gefahrenabwehr, der Bekämpfung von Unglücken und Katastrophen.

Dabei vertiefen Sie Ihr Wissen und verankern es wissenschaftlich, z.B. in den Bereichen Notfall-, Organisations-, Projekt- und Öffentlichkeitsmanagement. In praktischen Einsatzübungen erlernen Sie das Führen unter Belastung und trainieren Ihre persönliche Resilienz.

Einige Forschungsprojekte erweitern das wissenschaftliche Umfeld dieses neuen Masterstudienganges.

Das Studium

Dauer: 4 Semester
Studienbeginn: September 2020
Abschluss: Master of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 90 ECTS
Gebühren: 529€/mtl.
Akkreditierung: Der Studiengang ist staatlich akkreditiert und anerkannt.
Standort: Idstein (und Umgebung)
Infomaterial bestellen

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu. Kostenlos und unverbindlich!

Online bewerben

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert zu bewerben!

Der Masterstudiengang Krisen- und Notfallmanagement richtet sich vor allem an Mitarbeiter aus folgenden beruflichen Feldern:

  • öffentliche Organisationen
  • gemeinnützige Vereinen
  • Gesundheitsberufe
  • Ärztewesen
  • Rettungsdienste
  • Einheiten der Streitkräfte
  • Katastrophenschutz
  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Zoll
  • private Unternehmen, wie z.B. Travel Risk Manager o.ä.
  • NGOs
  • Maritimer & Offshore Bereich

Die Bewältigung von Notfällen und Krisen setzt eine zielorientierte Einbindung aller Beteiligten unter der Berücksichtigung der Gruppensituation voraus. Der berufsbegleitende Studiengang Krisen- und Notfallmanagement bereitet Sie auf diese Aufgaben mit umfangreichen Projekt- und Organisationsmanagement-Know-how vor.

Dabei lernen Sie in praktischen Einsatzübungen auch das Führen einer Gruppe unter Belastung. Denn als Krisen- und Notfallmanager müssen Sie Konfliktpotenziale und Möglichkeiten der optimalen Zusammenarbeit – auch in Stresssituationen – erkennen. Sie sollen Verantwortung in einem Team übernehmen, um als kompetenter Ansprechpartner tätig zu sein und Konfliktlösungen zu erarbeiten. Dabei können Sie rechtliche Rahmenbedingungen professionell einschätzen.

Die von Ihnen entworfene operative Einsatzplanung bezieht Sofort-Qualifizierungen von Einsatzkräften mit ein, die auch nachhaltig noch wirken können. 

Bei der Erstellung von Kontext- und Risikoanalysen sind Sie in der Lage komplexe Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Sie können dazu auf Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten für die Planung und Prävention von Notfällen und Krisen zurückgreifen. 

Das Studium ist berufsbegleitend konzipiert. Dabei bieten wir Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität an, damit Sie Ihren beruflichen Verpflichtungen und Dienstzeiten gerecht werden können. Sprechen Sie uns an!

Durch eine Mischung aus Präsenzzeiten mit praktischen Übungen sowie Selbst- und E-Learning-Phasen ist es gut mit Ihrer beruflichen Tätigkeit vereinbar. Die Präsenzphasen bestehen aus einer kompletten Woche sowie drei bis vier verlängerten Wochenenden.

Das bringen Sie mit
Das lernen Sie bei uns
Das sind Ihre beruflichen Perspektiven
Das bringen Sie mit

Für die Zulassung zum Masterstudiengang Krisen- und Notfallmanagement müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Bachelorabschluss mit mind. 210 ECTS-Punkten oder einem mindestens gleichwertigen Hochschulabschluss aus dem Bereich der Medizin, Medizintechnik, Gesundheits-, Pflege- oder Therapiewissenschaften, Hebammenwissenschaften, Osteopathie, Physician Assistance, Psychologie, Sportwissenschaft, Verwaltungswissenschaft sowie im Bereich sicherheitsorientierter Studiengänge. 
  • eine mindestens einjährige qualifizierte Berufstätigkeit als Mediziner, in einem geregelten Gesundheitsberuf oder als Mitarbeiter in Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (z. B. Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Bundeswehr) bzw. Organisationen der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr (z. B. THW, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) 
  • Bestehen eines Resilienztests im Rahmen des hochschulinternen Aufnahmeverfahrens. 

Bachelorabsolventen, die weniger als 210 ECTS-Punkte vorweisen, bieten wir ein Qualifizierungsmodul zum Erwerb von 30 ECTS-Punkten an. 

Mehr Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie in der Zulassungsordnung Master-Studiengänge Carl Remigius Medical School.

Das lernen Sie bei uns

Im berufsbegleitenden Studium erhalten Sie vertiefte und wissenschaftlich fundierte Kenntnisse im Risikomanagement, der präventiven Planung und Bewältigung von Notfällen und Krisen, der Koordination und dem Organisationsmanagement operativer Einsatzplanungen/-umsetzungen und der öffentlichkeitswirksamen Kommunikation.

An der Carl Remigius Medical School lernen Sie in Echtzeitübungen das Führen unter physischer und psychischer Belastung. Dabei trainieren Sie Ihre persönliche Resilienz.

Sie setzen sich mit den wirtschaftlichen, politischen, sozialen und rechtlichen Rahmenbedingungen von Einsätzen im Krisen- und Notfallmanagement auseinander und lernen, dieses Know-how bei Ihren Entscheidungen unter organisatorischen und unternehmerischen Aspekten zu berücksichtigen.

Aspekte wie der Einsatz moderner Techniken (z.B. Drohnentechnik oder Gesichtserkennung) oder Stil und Umgangsformen sind ebenso wichtige Bestandteile Ihres Studiums.

Zusätzlich bieten wir unsere Masterstudenten die kostenfreie Teilnahme an der Fortbildung zur Einsatzmedizin 18F. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Nach Abschluss des Studiums können Sie Ihr berufliches Handeln reflektieren und bei der operativen Bewältigung einer Krise oder eines Notfalls klar kommunizieren. Sie sind zudem in der Lage, die Situation konstruktiv zu reflektieren, zu dokumentieren und zur ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung konkreter Präventionsinhalte zu nutzen.

Den gesamten Studienverlaufsplan können Sie am Seitenende herunterladen.

 

Das sind Ihre beruflichen Perspektiven

Als Notfall- und Krisenmanager sind Sie in der Lage, eine Risikoanalyse aufzustellen, Maßnahmen daraus abzuleiten und diese in Teams der Organisation und Unternehmen einzubringen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums können Sie daher zum Beispiel Mitarbeiter coachen, Weiterbildungen entwickeln und Teams nachhaltig führen. Natürlich sind Sie auch optimal dafür gerüstet, eine Krisen- oder Notfallsituation operativ zu managen. Die Leitung eines Krisenstabs oder die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule/Universität ist Ihnen ebenso möglich.

Der Masterabschluss befähigt Sie zudem zur Promotion und der Arbeit im gehobenen und höheren Dienst mit besonderer Eignung der BOS.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Studienberater.

** Steuerliche Absetzbarkeit 
Ein berufsbegleitendes Zweitstudium (bei einem vorliegenden Bachelorabschluss der Fall) kann man i.d.R. in voller Höhe von der Steuer absetzen. Steuerlich geltend gemacht werden können dabei nicht nur die Studiengebühren, sondern auch Ausgaben für Bücher sowie Fahrtkosten zum Studienort.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.