Köln

Studierende besuchen den Kongress Health 4.0

Kölner Studierende aus dem Studiengang Gesundheit und Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.) und Kommilitonen informierten sich über aktuelle Themen der Gesundheitsbranche.

Welchem Wandel unterliegt das deutsche Gesundheitswesen? Welche Neuerungen kommen im Rahmen der Digitalisierung auf die Akteure und verschiedenen Berufsgruppen zu? Welche Entwicklungen versprechen neue Versorgungskonzepte und medizinische Innovationen?

Auf Einladung von Ernst-Martin Walsken (Geschäftsführer Public Affairs & Communication) besuchten Studierende der Carl Remigius Medical School und der Hochschule Fresenius, Fachbereich Gesundheit & Soziales, den größten medizinischen Innovationskongress NRWs, Health 4.0, um diese Fragestellungen mitzudiskutieren.

Mit dabei waren Studierende aus dem Studiengang Gesundheit und Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.) der Carl Remigius Medical School sowie aus den Studiengängen Neurorehabilitation für Therapeuten (M.Sc.), Physiotherapie (B.Sc.) und Angewandte Therapiewissenschaften (B.Sc.) der Hochschule Fresenius. Zwei Tage lang informierten sie sich vor Ort über unterschiedlichen Themen der Gesundheitsbranche, knüpften Kontakte und entwickelten ihre eigenen beruflichen Perspektiven weiter. Ein Studierender resümierte: „Die zwei Tage waren unheimlich spannend und inspirierend.“

Mehr Informationen zum Kongress Health 4.0.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.