INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS/COVID-19

(aktualisiert am 10.06.2020)

Auf dieser Seite stellt die Carl Remigius Medical School für ihre Studierenden und Schüler aktuelle Informationen und Hinweise zum Coronavirus/Covid-19 zusammen. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.
 

An alle Studierenden und Schüler der Carl Remigius Medical School

Die Carl Remigius Medical School sieht sich durch die aktuellen Vereinbarungen von Bund und Ländern in ihrem Vorgehen einer behutsamen und schrittweisen Öffnung bestätigt. Wir setzen diese daher unverändert fort. Bereits seit Montag, 27. April, bieten wir einige der gewohnten Services zusätzlich wieder in Präsenz an. Unter Einhaltung strenger Hygieneschutzmaßnahmen sind im Rahmen unseres Soft Opening Studierendenservice, Prüfungsamt und Bibliothek in eingeschränktem Maße wieder für persönliche Anliegen geöffnet. Wichtig zu wissen: Alle Services werden darüber hinaus auch weiterhin zusätzlich telefonisch und per E-Mail angeboten.

Ein Teil der Labore, Praxisräume und Werkstätten wird ebenfalls zum Lernen und Arbeiten geöffnet. An jedem Standort stellen wir darüber hinaus mindestens einen Raum zum Lernen und zur Prüfungsvorbereitung zur Verfügung. Der Lehrbetrieb in Präsenz bleibt jedoch – mit Ausnahme fachpraktischer Lehre – bis auf Weiteres ausgesetzt.

WICHTIGER HINWEIS

Wenn Sie zum Campus kommen, beachten Sie bitte die zwingend notwendigen Hygienemaßnahmen. Besonders wichtig ist, dass Sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. Sollte dieser Mindestabstand nicht möglich sein, müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

Einen Normalbetrieb wird es auf absehbare Zeit in diesem Semester nicht geben. Bund und Länder haben vereinbart, ihr Vorgehen regelmäßig auf die Auswirkungen hin zu überprüfen. Entsprechend wird auch die Carl Remigius Medical School ihr weiteres Vorgehen von der Entwicklung des Infektionsgeschehens abhängig machen. Unser oberstes Ziel als Hochschule bleibt, dass trotz dieser Ausnahmesituation alle Studierenden ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können und keine Nachteile für Lehre sowie Prüfungen entstehen. Gemeinsam schaffen wir das!

Damit die Lockerungen gelingen können, ist es zwingend notwendig, dass wir uns alle an strenge Vorsichts- und Hygieneschutzmaßnahmen halten.

Was das konkret bedeutet, haben wir in den untenstehenden FAQ sowie im Infobereich in ILIAS für Sie zusammengefasst.

Weiterhin gilt an allen Standorten ein generelles Betretungsverbot für Personen, die an COVID-19 erkrankt sind oder in den zurückliegenden 14 Tagen direkten Kontakt zu an COVID-19-erkrankten Personen hatten, sowie für alle Personen mit nicht ärztlich abgeklärten Atemwegserkrankungen.

Videobotschaft

PROF. DR. TOBIAS ENGELSLEBEN

„Wir als Hochschule tun alles in unser Kraft stehende, damit wir alle gut durch diese Krise kommen.“

Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben spricht anlässlich der Corona-Krise in einer Videobotschaft zu den Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Fresenius. Er informiert über die aktuelle Entwicklung an der Hochschule und den Aufbau der digitalen Lehre. Er dankt allen für die große Unterstützung und ruft dazu auf, die Situation ernst zu nehmen und sich verantwortungsvoll zu verhalten, damit alle gesund bleiben.

FAQ - Hinweise zum Studium

Wie lange finden keine Lehrveranstaltungen statt?

Alle Präsenz-Lehrveranstaltungen an der Hochschule Fresenius sind in diesem Sommersemester bis auf Weiteres ausgesetzt. Wir folgen den Beschlüssen aus der Politik, der Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts sowie den Anweisungen der Gesundheitsbehörden. Sollte sich daran etwas ändern, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Ab 27. April wird unter Einhaltung strikter Hygieneschutzmaßnahmen in einigen Fächern fachpraktischer Unterricht wieder aufgenommen. Genauere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihren Studiendekan*innen.

An welchen Standorten sind Lehrveranstaltungen ausgesetzt?

Diese Regelung gilt für alle bundesweiten Standorte der Carl Remigius Medical School.

Finden sonstige Veranstaltungen statt?

Nein. Neben den Lehrveranstaltungen sind auch alle weiteren Präsenz-Veranstaltungen weiterhin bis auf Weiteres ausgesetzt.

Wie soll ich jetzt lernen?

Ausgesetzt sind Lehrveranstaltungen, für die Studierende und Lehrende vor Ort zusammenkommen (Präsenzlehre). Das Studium geht digital weiter. Die Carl Remigius Medical School hat binnen kürzester Zeit nahezu alle Lehrinhalte in den virtuellen Raum verlagert. Oberste Priorität hat für uns, dass Sie Ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können und Ihnen keine Nachteile für Lehre und Prüfungen entstehen.

Wo finde ich Informationen zu digitalen Lernmaterialen und Prüfungsterminen?

Auf ILIAS hat die Carl Remigius Medical School einen Bereich eingerichtet, in dem für Sie zahlreiche nützliche Informationen und Tipps zusammengestellt wurden. Um auf den Ilias-Kurs für Studierende zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte mit Ihren bekannten Zugangsdaten in das Portal ein.

 

Wird die Studienberatung weiter durchgeführt?

Ja, unsere Studienberatung ist weiterhin für Sie da: via Telefon, E-Mail und zu virtuellen Beratungsterminen. Alle Informationen zur Studienberatung in Zeiten von Corona finden Sie hier: Virtuelle Beratung & Veranstaltungen

 

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Allgemeine Fragen beantwortet gerne der Studierendenservice Ihres Standortes per Telefon und E-Mail. Die Kontaktdaten finden Sie im Dashboard (im Info-Guide für Ihren Fachbereich).

Alle inhaltlichen Fragen zur Lehre besprechen Sie bitte mit Ihrem*r jeweiligen Studiendekan*in.

Haben das Prüfungsamt, die Bibliothek oder der Studierendenservice geöffnet?

Unter Einhaltung strenger Hygieneschutzmaßnahmen werden im Rahmen unseres Soft Opening ab dem 27. April Studierendenservice, Prüfungsamt und Bibliothek in eingeschränktem Maße wieder für persönliche Anliegen am Campus geöffnet sein. Das heißt:

  • In den Bibliotheken können zuvor telefonisch oder per E-Mail bestellte Bücher abgeholt werden. In begrenztem Umfang können Bücher auch wieder vor Ort ausgeliehen werden. Der Zutritt zur Bibliothek ist begrenzt auf eine bestimmte Personenzahl, die von der jeweiligen Größe der Bibliothek abhängt. Falls die räumlichen Gegebenheiten es erlauben, ist dort für einen begrenzten Zeitraum und eine begrenzte Anzahl von Personen auch ein Aufenthalt zum Lernen gestattet.
  • Überdies wird an jedem Standort ein Lernraum zur Prüfungsvorbereitung zur Verfügung gestellt. Dieser Service soll insbesondere unseren Studierenden in der Abschlussphase ihres Studiums bei der Literaturrecherche und beim Lernen helfen.
  • Studierendenservices und Prüfungsämter sind für unabdingbare persönliche Anliegen geöffnet.

Die konkreten Öffnungszeiten der Services und der Bibliotheken variieren je nach räumlichen Gegebenheiten von Standort zu Standort. Bitte informieren Sie sich vorab auf ILIAS oder telefonisch und beachten Sie unbedingt die Anweisungen des Bibliothekspersonals.

Bitte beachten Sie: Alle Services stehen Ihnen weiterhin und bevorzugt telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Bitte prüfen Sie sorgfältig, ob sich Ihr Anliegen sich nicht auch auf diesen Wegen klären lässt.

Was muss ich beachten, wenn ich jetzt an den Campus kommen will?

An allen Standorten der Carl Remigius Medical School gelten ab sofort folgende Vorsichts- und Hygieneschutzmaßnahmen:

  • Wenn Sie die Hochschule betreten, müssen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) mitbringen; es reicht eine einfache Alltags-Schutzmaske. Sie sind verpflichtet, diese Maske immer dann zu tragen, wenn ein erforderlicher Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.
  • Wir fordern Sie auf, zu allen Personen in der Hochschule einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu halten. Bitte beachten Sie hierzu auch die am Boden angebrachten Markierungen.
  • Bei Nutzung der Serviceeinrichtungen treten Sie bitte nur einzeln und nach Aufforderung ein und achten Sie auf den Mindestabstand.
  • Bei Nutzung der Lernräume, Labore, Werkstätten und Praxisräume setzen oder stellen Sie sich so, dass zwischen Ihnen und anderen Studierenden der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt bleibt. Sollte das nicht möglich sein, müssen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Es gelten hochschulweit die allgemeinen Hygieneregeln des Robert Koch-Instituts (regelmäßiges, gründliches Händewaschen, Husten bzw. Niesen in die Armbeuge etc.)
  • Personen, die an COVID-19 erkrankt sind oder in den zurückliegenden 14 Tagen direkten Kontakt zu an COVID-19-erkrankten Personen hatten, sowie alle Personen mit nicht ärztlich abgeklärten Atemwegserkrankungen dürfen die Hochschule nicht betreten. Für diese Personengruppen gilt ein Hausverbot.
  • Der Campus ist außerhalb der Öffnungszeiten der Serviceeinrichtungen bzw. Lernräume für den Publikumsverkehr geschlossen. Es darf sich dann kein Studierender dort aufhalten.
  • Den Anweisungen des Hochschulpersonals zur Einhaltung von Hygieneschutzmaßnahmen ist unbedingt Folge zu leisten.

FAQ - Allgemeine Hinweise

Wo finde ich allgemeine Informationen zum Coronavirus?

Das Robert-Koch-Institut, die Weltgesundheitsorganisation und andere Organisationen stellen regelmäßig aktualisierte Informationen im Internet bereit:

Wo finde ich Informationen für meine Stadt/Region?

Viele Städte und Regionen bieten Informationsseiten und Bürgertelefone an, zum Beispiel hier:

  • Frankfurt am Main

Informationsseite des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main und Hotline des Landes Hessen:

0800 5554666 (täglich 8 Uhr bis 20 Uhr) 

  • Hamburg

Informationsseite und Hotline der Stadt Hamburg

040 428 284 000                

  • Idstein

Informationsseite und Bürgertelefon des Rheingau-Taunus-Kreises:

06124 510-510 (montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr) 

  • Köln

Informationsseite und Bürgertelefon der Stadt Köln:

0221 221-33500 (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr) 

  • München

Informationsseite und Bürgertelefon der Stadt München:

089 233-44740 (täglich von 8 bis 18 Uhr) 

Welche Hygienemaßnahmen muss ich beachten?

Als Hygienemaßnahmen empfehlen wir dringend:

  • Vermeiden Sie unnötige Handkontakte.
  • Waschen Sie sich häufiger und gründlich (bis zu den Handgelenken und zwischen den Fingern) die Hände.
  • Vermeiden Sie das Berühren von Augen, Mund und Nase.
  • Verwenden Sie Handdesinfektionsmittel.
  • Benutzte Taschentücher sollten zügig entsorgt werden.
  • Halten Sie Abstand zu Hustenden und als Hustende Abstand zu anderen.
  • Husten und niesen Sie in den Ärmel, nicht in die Hand.
  • Halten Sie ein bis zwei Meter Abstand zu erkrankten Personen.

Weitere Hygienehinweise des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier.

Was muss ich tun, wenn ich mit einer Person Kontakt hatte, die mit dem Coronavirus infiziert ist?

Wenn Sie Kontakt zu einer bestätigt infizierten Person hatten, müssen Sie unverzüglich Kontakt zu dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt aufnehmen. Bleiben Sie zu Hause und folgen Sie den Anweisungen des Gesundheitsamtes. Suchen Sie auf keinen Fall eine Arztpraxis ohne vorherige telefonische Absprache auf.

Bitte beachten Sie auch: An allen Standorten der Carl Remigius Medical School gilt ein generelles Betretungsverbot für Personen, die an COVID-19 erkrankt sind oder in den zurückliegenden 14 Tagen direkten Kontakt zu an COVID-19-erkrankten Personen hatten, sowie für alle Personen mit nicht ärztlich abgeklärten Atemwegserkrankungen.

Wie wirkt sich die Coronakrise auf mein BAföG, meinen Studienkredit o. ä. aus?

Das Deutsche Studentenwerk beantwortet auf seiner Website die drängendsten Studierendenfragen zu BAföG, Nebenjob und Co.

Kann ich finanzielle Hilfe beantragen, wenn ich meinen Nebenjob verloren habe?

Die Bundesregierung hat eine Überbrückungshilfe für Studierende bereitgestellt, die durch den Verlust ihres Nebenjobs in finanzielle Not geraten sind. Es handelt sich um einen zinslosen Kredit der staatlichen KfW-Bank, der unbürokratisch ab dem 8. Mai beantragt werden kann. Dieser KfW-Studienkredit beläuft sich auf maximal 650€ monatlich, ist unabhängig vom Einkommen der Eltern und kann von Studierenden an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen beantragt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Darüber hinaus bietet die Carl Remigius Medical School Ihnen eine Härtefall-Regelung an, wenn Sie nachweislich in einer finanziellen Notlage sind. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu telefonisch oder per eMail an den Studierendenservice an Ihrem Standort.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.