INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS/COVID-19

(aktualisiert am 30.03.2020)

Auf dieser Seite stellt die Carl Remigius Medical School für ihre Studierenden und Schüler aktuelle Informationen und Hinweise zum Coronavirus/Covid-19 zusammen. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.
 

An alle Studierenden, Schüler und Beschäftigten der Carl Remigius Medical School

Die Ausbreitung des Coronavirus/Covid-19 geht unvermindert und exponentiell weiter. Die Gesundheitsbehörden haben in der vergangenen Woche noch einmal umfangreiche Einschränkungen im öffentlichen und sozialen Leben angeordnet. Das Robert-Koch-Institut bewertet die Risikolage in Deutschland mittlerweile als „hoch“. Um die Ansteckungsrisiken zu minimieren sowie die Infektionsketten zu verlangsamen, müssen Kontakte zwischen Menschen auf das absolut Notwendige beschränkt sein. Daher hat sich die Carl Remigius Medical School entschieden, alle Präsenzlehrveranstaltungen um weitere zwei Wochen bis einschließlich 19. April auszusetzen. Wir bitten Sie sehr um Verständnis für diese Maßnahme. Sie dient dem Schutz aller Studierenden, Schüler, Lehrenden und Mitarbeitenden.

An den Standorten findet folglich weiterhin kein Präsenzbetrieb statt. Alle Veranstaltungen sind abgesagt. Auch die Bibliotheken, Werkstätten und hochschuleigenen Kantinen bleiben geschlossen. Studierendenservice, Prüfungsamt und Studienberatung sind jedoch weiterhin telefonisch und per eMail erreichbar. In besonderen Ausnahmefällen, z.B. zur Prüfungsvorbereitung, ist es möglich, nach Vorabsprache mit dem Standort ein Buch auszuleihen.

Die Entwicklung des Coronavirus bleibt äußerst dynamisch, so dass wir uns immer wieder erneut mit der Situation befassen und Entscheidungen treffen müssen. Keiner kann aktuell sagen, ob tatsächlich ab 20. April ein regulärer Lehrbetrieb in Präsenz wieder aufgenommen werden kann. Es hängt davon ab, dass sich jetzt jeder Einzelne verantwortungsvoll verhält und die Ausbreitung des Virus eingedämmt werden kann. Wir hoffen sehr, dass wir im April wieder Präsenzveranstaltungen anbieten können, aber wir bereiten uns auch darauf vor, die Lehrinhalte weiter onlinebasiert anzubieten. Dabei sind wir auf einem sehr guten Wege: Schon jetzt kann in vielen Studienfächern rund 90 Prozent der Lehre virtuell abgebildet werden. Und wir arbeiten hart daran, dies weiter zu steigern. Unser oberstes Ziel als Hochschule bleibt, dass trotz dieser Ausnahmesituation alle Studierenden ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können und keine Nachteile für Lehre sowie Prüfungen entstehen. Gemeinsam schaffen wir das!

Videobotschaft

PROF. DR. TOBIAS ENGELSLEBEN

„Wir als Hochschule tun alles in unser Kraft stehende, damit wir alle gut durch diese Krise kommen.“

Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben spricht anlässlich der Corona-Krise in einer Videobotschaft zu den Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Fresenius. Er informiert über die aktuelle Entwicklung an der Hochschule und den Aufbau der digitalen Lehre. Er dankt allen für die große Unterstützung und ruft dazu auf, die Situation ernst zu nehmen und sich verantwortungsvoll zu verhalten, damit alle gesund bleiben.

FAQ - Hinweise zum Studium

Wie lange finden keine Lehrveranstaltungen statt?

Alle Präsenz-Lehrveranstaltungen an der Carl Remigius Medical School werden zunächst vom 16. März bis zum 19. April ausgesetzt. Wir folgen der Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts sowie den Anweisungen der Gesundheitsbehörden. Über eine gegebenenfalls notwendige Verlängerung dieses Zeitraums werden wir Sie rechtzeitig informieren.

An welchen Standorten sind Lehrveranstaltungen ausgesetzt?

Diese Regelung gilt für alle bundesweiten Standorte der Carl Remigius Medical School.

Finden sonstige Veranstaltungen statt?

Nein. Neben den Lehrveranstaltungen sind auch alle weiteren Veranstaltungen wie etwa Sprachkurse, Expertenvorträge etc. zunächst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Auch der AStA hat alle seine Veranstaltungen vorerst abgesagt.

Wie soll ich jetzt lernen?

Ausgesetzt sind Lehrveranstaltungen, für die Studierende und Lehrende vor Ort zusammenkommen (Präsenzlehre). Digitale Angebote sind nicht betroffen. Wir arbeiten aktuell mit großem Nachdruck daran, die Lehrinhalte soweit wie möglich digital zur Verfügung zu stellen und den Lehrbetrieb virtuell, etwa über Virtual Classrooms, abzubilden, bis sich die Situation wieder entspannt hat. Oberste Priorität hat für uns, dass Sie Ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können und Ihnen keine Nachteile für Lehre und Prüfungen entstehen.

Wo finde ich Informationen zu digitalen Lernmaterialen und Prüfungsterminen?

Auf ILIAS hat die Carl Remigius Medical School einen Bereich eingerichtet, in dem für Sie zahlreiche nützliche Informationen und Tipps zusammengestellt wurden. Weitergehende Informationen erhalten Sie im Ilias-Kurs für Studierende. Bitte loggen Sie sich mit Ihren bekannten Zugangsdaten in das Portal ein.

Wird die Studienberatung weiter durchgeführt?

Ja, unsere Studienberatung ist weiterhin für Sie da: via Telefon, E-Mail und zu virtuellen Beratungsterminen. Alle Informationen zur Studienberatung in Zeiten von Corona finden Sie hier: Virtuelle Beratung & Veranstaltungen

 

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Allgemeine Fragen beantwortet gerne der Studierendenservice Ihres Standortes per Telefon und E-Mail. Die Kontaktdaten finden Sie im Dashboard (im Info-Guide für Ihren Fachbereich).

Alle inhaltlichen Fragen zur Lehre besprechen Sie bitte mit Ihrem*r jeweiligen Studiendekan*in.

FAQ - Allgemeine Hinweise

Wo finde ich allgemeine Informationen zum Coronavirus?

Das Robert-Koch-Institut, die Weltgesundheitsorganisation und andere Organisationen stellen regelmäßig aktualisierte Informationen im Internet bereit:

Wo finde ich Informationen für meine Stadt/Region?

Viele Städte und Regionen bieten Informationsseiten und Bürgertelefone an, zum Beispiel hier:

  • Frankfurt am Main

Informationsseite des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main und Hotline des Landes Hessen:

0800 5554666 (täglich 8 Uhr bis 20 Uhr) 

  • Hamburg

Informationsseite und Hotline der Stadt Hamburg

040 428 284 000                

  • Idstein

Informationsseite und Bürgertelefon des Rheingau-Taunus-Kreises:

06124 510-510 (montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr) 

  • Köln

Informationsseite und Bürgertelefon der Stadt Köln:

0221 221-33500 (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr) 

  • München

Informationsseite und Bürgertelefon der Stadt München:

089 233-44740 (täglich von 8 bis 18 Uhr) 

Welche Hygienemaßnahmen muss ich beachten?

Als Hygienemaßnahmen empfehlen wir dringend:

  • Vermeiden Sie unnötige Handkontakte.
  • Waschen Sie sich häufiger und gründlich (bis zu den Handgelenken und zwischen den Fingern) die Hände.
  • Vermeiden Sie das Berühren von Augen, Mund und Nase.
  • Verwenden Sie Handdesinfektionsmittel.
  • Benutzte Taschentücher sollten zügig entsorgt werden.
  • Halten Sie Abstand zu Hustenden und als Hustende Abstand zu anderen.
  • Husten und niesen Sie in den Ärmel, nicht in die Hand.
  • Halten Sie ein bis zwei Meter Abstand zu erkrankten Personen.

Weitere Hygienehinweise des Robert-Koch-Instituts finden Sie hier.

Was muss ich tun, wenn ich mit einer Person Kontakt hatte, die mit dem Coronavirus infiziert ist?

Wenn Sie Kontakt zu einer bestätigt infizierten Person hatten, müssen Sie unverzüglich Kontakt zu dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt aufnehmen. Bleiben Sie zu Hause und folgen Sie den Anweisungen des Gesundheitsamtes. Suchen Sie auf keinen Fall eine Arztpraxis ohne vorherige telefonische Absprache auf.

Wie wirkt sich die Coronakrise auf mein BAföG, meinen Studienkredit o. ä. aus?

Das Deutsche Studentenwerk beantwortet auf seiner Website die drängendsten Studierendenfragen zu BAföG, Nebenjob und Co.

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.