Infomaterial anfordern Jetzt bewerben
Polizist im Wald

FORTBILDUNG FÜR PSYCHISCHE RESILIENZ – ÜBERLEBEN LAND 18E

Sie möchten Ihre Widerstandskraft unter schweren Belastungen verbessern? Sie wollen lernen, wie Sie Gruppen auch in Ausnahmesituationen effektiv und zielgerichtet führen können? Erfahren Sie hier mehr über die Fortbildung zur Stärkung Ihrer psychischen Resilienz.

DIE FORTBILDUNG FÜR PSYCHISCHE RESILIENZ

Die Fortbildung „Überleben Land 18E“ ist kein Lehrgang für Einzelkämpfer. Vielmehr gibt sie Ihnen die theoretischen Kompetenzen und das praktische Rüstzeug, damit Sie Ihre Teams ebenso wie unbekannte Gruppen effektiv und zielgerichtet führen können. Darüber hinaus ermöglicht sie Ihnen, Ihre eigene Widerstandskraft und Robustheit zu verbessern.

Gemeinsam mit den Dozierenden der Fachgruppe Notfallmedizin und ausgehend von der aktuellen Forschungslage lernen Sie in zwei Fortbildungsabschnitten wichtige Prinzipien der psychischen Resilienz sowie Gruppenführung – und erproben diese zugleich in speziell für die Fortbildung konzipierten praktischen Szenarien.

Dabei absolvieren Sie zunächst eine ärztliche Eingangsuntersuchung, eine Leistungsergometrie sowie ein multimodales Interview (MMI). Anhand zahlreicher Parameter, wie beispielsweise Ihren Lactatwerten, Ihrer Herzfrequenz und Ihres Blutdrucks, erhalten Sie ein aktuelles Bild Ihres vitalen Zustands. Anschließend erlernen Sie zentrale Grundlagen des Überlebens, wie zum Beispiel Orientierung und Navigation, die proaktive Deeskalation und Waffensachkunde sowie Theorien über und das praktische Verhalten bei Geiselnahmen und Verschleppungen. Zudem bilden auch die Wetterkunde, der Bau von Notunterkünften sowie die Ernährungs- und Reisemedizin wichtige Bestandteile der Fortbildung.

AUF DEN PUNKT GEBRACHT:

Dauer: 2 und 6 Tage

10.03.-11.03.2023 und 30.07.-06.08.2023 oder 08.03.-09.03.2024 und 28.07.-04.08.2024

Abschluss: Zertifikat „Überleben Land 18E“

Standort: Idstein und Umgebung

Gebühren: 1.250 €

Ermäßigung: 150€ für Studierende

Mann sitzt am Tisch und schaut konzentriert in einen Laptop.

FÜR WEN IST DIE FORTBILDUNG GEEIGNET?

Diese Fortbildung zur Stärkung Ihrer psychischen Resilienz ist für diejenigen gedacht, die ihre Widerstandskraft sowie Fähigkeit zur Gruppenführung stärken wollen. Sie müssen volljährig und körperlich belastbar sein sowie die Bereitschaft zum Absolvieren einer mindestens 10km langen Laufstrecke mit maximal 10-15kg schwerem Gepäck mitbringen. Darüber hinaus benötigen wir Ihre Einwilligung zur Erhebung einer leistungsbezogenen Überprüfung.

Wir empfehlen Ihnen für den Lehrgang eine körperliche Fitness auf Niveau eines goldenen Sportabzeichens zu besitzen.

Sollten die Ruderleistungsergometrie sowie die medizinische Eingangsuntersuchung nicht den Anforderungen des Lehrganges 18E entsprechen, ist eine Teilnahme nicht möglich. 75% der Lehrgangsgebühr werden erstattet.

Es können maximal 15 Leute teilnehmen.

INFOS ZU DEN INHALTEN DER FORTBILDUNG FÜR PSYCHISCHE RESILIENZ

In der achttägigen Fortbildung mit theoretischen Anteilen und realistisch gestalteten praktischen Szenarien in zwei Fortbildungsabschnitten lernen Sie unter anderem

  • Grundlagen der Führung unter Belastung sowie das Durchschlagen einer Gruppe
  • Grundlagen des Überlebens, der Navigation und Absturzsicherung
  • Proaktive Deeskalation im Rahmen der Waffensachkunde
  • Materialkunde Basic und Advanced (z.B. Umgang mit Nachtsichtgerät)
  • Verhalten bei Geiselnahmen, Verschleppung und Verhör
  • Reisemedizin sowie Wetter- und Nahrungsmittelkunde
  • Überwinden von Höhen, Tiefen, Gewässern sowie Bau behelfsmäßiger Notunterkünfte
  • individuelle Trainingslehre für das Durchschlagen
  • Intercultural Awareness

Die Fortbildung beinhaltet auch eine ärztliche Eingangsuntersuchung, fortlaufende Blutgasanalysen und die Erstellung eines Leistungsprofils Ihrer psychischen und physischen Resilienz.

Allgemeines

Zwei Sanitäter:innen mit Notfallrucksack auf einer Veranstaltung.
23.11.2022

Im Einsatz auf dem Oktoberfest

Physician Assistants leisten einen wertvollen Beitrag im Gesundheitswesen. So in diesem Jahr auch auf dem Oktoberfest. Eine Studentin und ein Absolvent aus München berichten über ihre Erfahrungen.

Weiterlesen
Teambesprechung bei einem Einsatz zwischen Soldat, ärtzin und zwei zivilen Kräften
21.11.2022

Stille Post – Kommunikationsverhalten unter Stress

Im Lehrgang „Einsatzmedizin – Überleben – Taktik 18F“ trainieren die Teilnehmenden während einer 35 Stunden dauernden Übung in einer simulierten Großschadenslage souverän notfallmedizinische Hilfe zu leisten. Außerdem spielen die Kommunikation und Koordination der Einsatzkräfte eine zentrale Rolle in dieser Fortbildung. Warum das Üben der Kommunikation so wichtig ist, erklären uns Dr. Dr. Philipp Merkt, Leiter Fachgruppe Notfallmedizin und Dr. Sophia Wilk-Vollmann, Ärztin am Bundeswehrkrankenhaus Berlin.

Weiterlesen
Portrait von Lisa-Marie van Meel in OP-Kleidung.
17.11.2022

Vom Back- zum Physician Assistant-Blog

Was ist eigentlich ein Physician Assistant und wie läuft ein Studium ab? Das und mehr erklärt Lisa-Marie van Meel in ihrem Instagram-Kanal. Wie sie dazu kam und warum sie den Blog betreibt, erzählt sie hier.

Weiterlesen
Mann mit Jetpack auf dem Rücken
12.09.2022

Sieben Tipps zum Studienstart für Erstsemester

Sieben Tipps zum Studienstart für Erstsemester

Mit dem Studienstart beginnt für dich ein neuer Lebensabschnitt. Der erste Schritt ins Studium ist die Immatrikulation. Doch was ein Studium für dich im Detail bedeutet, wird dir wahrscheinlich erst im Laufe des ersten oder zweiten Semesters klar. Doch damit auch dein Start ins Studium gut verläuft, haben wir dir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Weiterlesen
drei Menschen in Krankenhauskleidung sitzend, eine lacht in Kamera
18.07.2022

Neue Studiengänge zum Wintersemester

Carl Remigius Medical School erweitert Portfolio um neue Studiengänge zum Wintersemester

Zum Wintersemester 2022/2023 startet die Carl Remigius Medical School, die zur Hochschule Fresenius gehört, mit dem neuen Masterstudiengang Physician Assistance in Hamburg, München und Frankfurt am Main und mit dem berufsbegleitenden Bachelor Medizinpädagogik am neuen Standort in Hannover ins kommende Wintersemester.

Weiterlesen