Neue Professorin für Pflegewissenschaft und Gesundheitspädagogik

Frau Prof. Dr. Christine Auer übernimmt die Professur „Pflegewissenschaft und Gesundheitspädagogik“ am Standort Frankfurt der Carl Remigius Medical School. Prodekanin Prof. Dr. Lilia Waehlert freut sich, mit Prof. Auer eine erfahrene Pflege-Expertin im Kreis der Professor:innen begrüßen zu können. Unter dem Titel „Streifzüge durch die Frankfurter Pflegegeschichte“ hat Frau Dr. Auer am 9. Dezember ihre Antrittsvorlesung gehalten.

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Christine AuerDarin stellte sie Frankfurt als eine Hochburg des Agnes Karll Verbandes (später: Deutscher Berufsverband für Krankenpflege) dar. Sie würdigte die Pflegewissenschaftlerin Hilde Steppe und ihre Verdienste für die Aufarbeitung der Rolle der Pflege im Nationalsozialismus sowie ihr Engagement für die Entstehung des Online-Portals zur jüdischen Pflegegeschichte. Zudem zeigte Frau Professorin Auer die Bedeutung der Pflegewissenschaftlerin Hilde Schädle-Deininger für die Entwicklung der psychiatrischen Pflege in Deutschland auf.

Neben langjährigen Erfahrungen als Pflegefachkraft bringt Frau Dr. Auer einen Magisterabschluss in Erziehungswissenschaft und Evangelischer Theologie sowie ein Diplom in Diakoniewissenschaft mit. Ihre Promotion zum Thema „Geschichte der Pflegeberufe als Fach. Die Curricula-Entwicklung in der pflegerischen Aus- und Weiterbildung schloss sie 2008 an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg ab.

Frau Dr. Auer übernahm umfangreiche Dozentinnen-Tätigkeiten an Fachschulen für Sozial- und Gesundheitsberufe und hielt zahlreiche Lehraufträge an Hochschulen. Von 2015 bis 2017 war sie außerplanmäßige Professorin an der Universität Hygeia, Sibiu (Hermannstadt) in Rumänien. Seit Ende 2017 ist sie Studiengangsleiterin an der Carl Remigius Medical School der Hochschule Fresenius in Frankfurt am Main.

Frau Professorin Auer vertritt im Rahmen ihrer Professur „Pflegewissenschaft und Gesundheitspädagogik“ die Fachgebiete Geschichte, Wissenschaftstheorie und Ethik der Pflege (GTE), Advanced Nursing Practice (APN) und Public Health sowie in der Medizinpädagogik die Bereiche Geschichte der Pädagogik und Curriculare Entwicklung.