Staatlich geprüfte Hebamme / Staatlich geprüfter Entbindungspfleger

Staatlich geprüfte Hebamme / Staatlich geprüfter Entbindungspfleger - Carl Remigius Medical School
Im September 2017 haben zum ersten Mal in der Geschichte Schüler in Frankfurt am Main die Möglichkeit, ihre Ausbildungen zur Hebamme oder zum Entbindungspfleger zu beginnen.
Möglich macht dies die gemeinsame Initiative der Carl Remigius Medical School, des Universitätsklinikums Frankfurt sowie des Bürgerhospitals und Clementine Kinderhospitals Frankfurt.

Die Ausbildung

Dauer: 3 Jahre
Ausbildungsbeginn: 1. September 2017
Abschluss: Staatlich geprüfte Hebamme/Staatlich geprüfter Entbindungspfleger
Unterrichtssprache: Deutsch
Standort Frankfurt am Main
Kosten: Es wird ein Ausbildungsentgelt gezahlt.
Anmerkung Für die Ausbildung wurde ein Zulassungsantrag beim Regierungspräsidium Darmstadt gestellt. Sobald die Entscheidung über den Zulassungsantrag vorliegt, teilen wir Ihnen das Ergebnis an dieser Stelle mit.

Die Ausbildung zur Hebamme beziehungsweise zum Entbindungspfleger bieten wir exklusiv mit unseren beiden Kooperationspartnern in Frankfurt am Main an:

Die persönliche Lernatmosphäre und der enge Draht zu unseren Dozenten wird auch darin unterstützt, dass die Klassen jeweils nur 20 Schüler umfassen. Hierdurch können die Lehrer auf Sie und Ihre individuellen Fragen und Belange eingehen. Unsere Lehrer kommen allesamt selbst aus der Praxis und können Ihnen die besonderen Vorzüge und die Herausforderungen Ihres künftigen Berufes zeigen und erklären. Gerade diese Nähe zur Praxis, die diese erfahrenen Berufspraktiker mitbringen, dient der Vermittlung von Kompetenzen und Fertigkeiten, die Sie für diese Ausbildung mit einem so hohen Praxisanteil brauchen. Die insgesamt 3.000 Praxisstunden absolvieren Sie in einer der beiden kooperierenden Kliniken. Sowohl das Universitätsklinikum Frankfurt als auch das Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital Frankfurt sind hervorragend ausgestattet und Perinatalzentren Level I. Das heißt sie versorgen auch werdende Mütter mit Risikoschwangerschaften und Frühgeburten sowie Neugeborene mit Erkrankungen vor, während und nach der Geburt nach höchsten Standards.

Hebammen und Entbindungspfleger leisten einen sehr wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Sie sind nicht nur während der Geburt für werdende Mütter da, sondern schon lange vorher - und auch eine ganze Zeit danach. Sie beraten bei der Familienplanung, sind wichtiger Begleiter in der Schwangerschaft, helfen bei der Geburtsvorbereitung und unterstützen Familien mit Rat und Tat noch Wochen nach der Geburt.  Die Arbeit der Hebammen und Entbindungspfleger ist für viele Menschen unverzichtbar und eine sehr wertvolle Unterstützung auf dem Weg in ein Leben voller neuer Erfahrungen und Veränderungen.

Die beruflichen Aussichten sind sehr gut – gerade in der Rhein-Main-Region haben wir es mit einer großen Versorgungslücke zu tun. Allein in Frankfurt am Main werden pro Jahr zwischen 12.000 und 14.000 Kinder geboren. Dem steht ein erheblicher Mangel an Hebammen und Entbindungspflegern gegenüber. Die meisten Geburten in Hessen verzeichnet schon seit Jahren das Bürgerhospital, 2015 waren es knapp 3.250, gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von rund acht Prozent. Im Universitätsklinikum Frankfurt waren es 2015 knapp 1.800 Geburten, elf Prozent mehr als in 2014. Die klar steigende Tendenz hielt in beiden Häusern auch im Jahr 2016 an.

An der Carl Remigius Medical School vermitteln wir Ihnen wissenschaftlich fundiert die theoretischen Grundlagen und zeigen Ihnen, wie Sie diese unmittelbar in der beruflichen Praxis einsetzen können. Die Praxisphasen Ihrer Ausbildung führen Sie in die verschiedenen medizinischen Abteilungen, in denen Sie später auch Ihren Beruf ausüben: Dazu gehören Kreißsaal, Wochenstation, Neugeborenabteilung, operative und nichtoperative Pflegestation, Operationssaal, Kinderklinik und freie Praxis. Die Ausbildung endet mit der staatlichen Prüfung. Sie besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Infos zur Ausbildung

Das bringen Sie mit
Das lernen Sie bei uns
Das sind Ihre beruflichen Perspektiven
Das bringen Sie mit

Folgende Zulassungsvoraussetzungen müssen Sie für die Ausbildung zur staatlich geprüften Hebamme/zum staatlich geprüften Entbindungspfleger in Frankfurt am Main mitbringen:

- einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung

- einen Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, sofern die zusätzlichen Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Besuch  einer Pflegevorschule (mind. 2 Jahre)
  • Abschluss einer Berufsausbildung (mit vorgesehenen Ausbildungsdauer von mind. zwei Jahren)
  • Erlaubnis, als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer tätig zu sein

Im Rahmen der Gesamtbetrachtung während des Aufnahmeverfahrens spielen folgende Schulnoten eine Rolle: Deutsch, Biologie/Chemie und Mathematik/Physik.
Wir führen mit Ihnen einen ca. einstündigen schriftlichen Test und ein rund 20-minütiges Interview durch.

Das lernen Sie bei uns

Sie zählen zum medizinischen Fachpersonal. Entsprechend breit gefächert und hochspannend sind die Themen, die Sie während Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit in 1.600 Theorie- und 3.000 Praxisstunden bewältigen.

 In der Theorie beschäftigen Sie sich mit „typischen“ Bereichen. Dazu gehören 

  • Gynäkologie
  • Schwangeren- und Wochenbettbetreuung
  • Kinderheilkunde

Daneben lernen Sie aber auch viel über andere Themen - zum Beispiel:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Psychologie
  • Hygiene  
  • Arzneimittellehre
  • Ernährungslehre
  • Recht
  • Organisation

Ihre praktische Ausbildung absolvieren Sie entweder am Universitätsklinikum Frankfurt oder am Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital, entsprechend Ihrer Bewerbung. Unsere Kooperationspartner nehmen jeweils zehn Teilnehmer auf.

Das sind Ihre beruflichen Perspektiven

Der Bedarf an Hebammen und Entbindungspflegern ist enorm. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, hat demnach sehr gute Aussichten, später einen sicheren Job zu haben. Grundsätzlich ist vorgesehen, dass die Absolventen später bei unseren Kooperationspartnern angestellt werden.

Für bereits examinierte Hebammen und Entbindungspfleger gibt es auch die Möglichkeit, einen zu erwerben. So kann, je nach Karrierewunsch, ein pädagogisches, betriebswirtschaftliches oder Managementstudium sinnvoll sein. Bei Interesse an einer Lehrtätigkeit bietet sich zum Beispiel ein Pädagogikstudium an. Auch im Bereich Management oder in der Ehe- und Familienberatung werden in Zukunft qualifizierte Hebammen benötigt. An der Carl Remigius Medical School in Frankfurt am Main können Sie mit entsprechender Hochschulzugangsberechtigung die folgenden Bachelor-Studiengänge studieren:

Eine Akademisierung der Ausbildung ist langfristig in Planung.

Was Sie für Ihre Bewerbung brauchen

Wenn Sie sich für die Ausbildung zur Hebamme/zum Entbindungspfleger an der Carl Remigius Medical School in Frankfurt am Main interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Sie haben – alternativ - zwei Möglichkeiten, sich für einen Ausbildungsplatz zu bewerben:

Bitte nennen Sie uns schon bei der Bewerbung unbedingt den Kooperationspartner, bei dem Sie den praktischen Teil der Ausbildung absolvieren möchten!

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden:
Telefon: 0800 7245179
E-Mail: beratung@carl-remigius.de 

Karte mit den Standorten der Carl Remigius Medical School
Standort und weitere Informationen

Hier können Sie die Ausbildung zur staatlich geprüften Hebamme bzw. zum staatlich geprüften Entbindungspfleger absolvieren:

Frankfurt am Main
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.