Fortbildung „Erweiterte Versorgungsmaßnahmen am Kleinkind (PBLS)“

Fortbildung „Erweiterte Versorgungsmaßnahmen am Kleinkind (PBLS)“ - Carl Remigius Medical School
Wohl kaum ein Bereich der Notfallmedizin erfordert ein solches Maß an Sensibilität und besonderen Kompetenzen wie die notfallmedizinische Versorgung am Kleinkind.
Mit der Fortbildung „Erweiterte Versorgungsmaßnahmen am Kleinkind (PBLS)“ erhalten Sie deshalb alle notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie für den Einsatz in einer solchen Situation benötigen.

Die Fortbildung

Termine 01.03. bis 03.03.2019 (Freitag, ab 19:00 Uhr)
Abschluss Pediatric Basic Life Support (PBLS)
Standort Idstein
Gebühren 300€*
Ermäßigung (Studierende, Auszubildende) 50€
Anmeldung beratung@carl-remigius.de

*Mittagessen inbegriffen

Die Fortbildung  vermittelt schwerpunktmäßig Grundlagen aus dem Bereich der notfallmedizinischen Versorgung von Kleinkindern. Dazu gehören u.a. die Feststellung des kritischen Zustands bei einem kranken Kind, mögliche Formen des Herzkreislaufstillstandes beim Kleinkind oder die Geburt als Notfall. Neben rein physischen Erkrankungen werden auch Inhalte aus der Notfallseelsorge und dem Trauma-Management bei Kindern behandelt.

Um einen möglichst umfassenden Lerneffekt zu erzielen, werden Unfallsituationen mithilfe von Notfalldarstellern nachgestellt. So kann das Verhalten in einer echten Einsatzlage durch die Teilnehmer unter lebensnahen Bedingungen eingeübt und nachempfunden werden.

Während der gesamten Fortbildung stehen Ihnen erfahrene Dozenten aus dem Bereich Rettungsmedizin zur Seite.

Mit Abschluss der Fortbildung sind Sie in der Lage, die Versorgung eines kritisch kranken Kindes sicher durchzuführen sowie die Grenzen des therapiefreien Intervalls zu erkennen bzw. die Entscheidung zur Alarmierung eines Notarztes zu treffen.

Wenn Sie also bereits im Gesundheitsbereich tätig sind und sich gerne auf diesem speziellen Gebiet weiterqualifizieren wollen, dann ist die Fortbildung „Erweiterte Versorgungsmaßnahmen am Kleinkind (PBLS)“ genau das Richtige für Sie.

Infos zur Fortbildung

Das bringen Sie mit
Das lernen Sie bei uns
Das bieten wir Ihnen
Das bringen Sie mit

berufliche Tätigkeit

  • im Rettungsdienst
  • im Therapie- und Gesundheitswesen
  • als Hebamme/Entbindungspfleger
  • in Behörden mit Sicherheitsaufgaben
  • als Missions- Einsatzhelfer oder Arzt
Das lernen Sie bei uns

Folgende Punkte werden in der methodischen und didaktischen Lehre von erfahrenen Dozenten der Rettungsmedizin mithilfe von Lehrgesprächen  sowie Notfalldarstellern vermittelt:

  • Diagnoseverfahren nach C-ABCDE Schema
  • Basic Life Support (BLS)
  • Versorgung kritischer Blutungen
  • Lagerungsformen
  • die Geburt als möglicher Notfall
  • Monitoring
  • Materialkunde (Notfallrucksack, pädiatrisch )
  • Atemphysiologie
  • erweitertes BLS / Schockformen
  • Anatomie des Blutkreislaufs
  • Vorbereiten und Legen peripherer venöser Zugänge / intraossärer Zugänge
  • spezielle pädiatrische Notfälle
  • Formen der Kindesmisshandlung
  • ethische Besonderheiten in der Notfallseelsorge bei Kleinkindern
  • Medikamente in der Versorgung eines kritischen Kleinkindes
  • Simulationstraining
Das bieten wir Ihnen
  • umfassende Vorbereitung: bereits acht Wochen vor Kursbeginn Nutzung von Lernmaterialien über die Online-Plattform ILIAS möglich
  • realistische Einsatzsituationen mit Notfalldarstellern
  • erfahrene Dozenten der Rettungsmedizin
  • Lehrgespräche und Hybridsimulationen
  • durch Evaluation unserer Angebote fortwährende Anpassung an die Bedürfnisse unserer Teilnehmer
Karte mit den Standorten der Carl Remigius Medical School Karte mit den Standorten der Carl Remigius Medical School
Standort und weitere Informationen

Hier können Sie die Fortbildung „Erweiterte Versorgungsmaßnahmen am Kleinkind (PBLS)“ absolvieren:

Idstein
[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.