Boys' Day an der Carl Remigius Medical School

Frankfurt a.M. Am 26. April haben zahlreiche Jungen die Carl Remigius Medical School in Frankfurt am Main besucht.

Einen etwas anderen Einblick in Berufe aus dem Gesundheitsbereich erhielt die Gruppe von Jungen, die im Rahmen des Boys‘ Day die Carl Remigius Medical School in Frankfurt am Main besuchte.
In einer spannenden Vorlesung  zum Physician Assistant konnten sie den Alltag an einer Hochschule und das Berufsbild des Arztassistenten hautnah erleben. Gleichzeitig wurden passend zum  dualen Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege mit den jungen Besuchern im Demoraum an lebensechten Puppen verschiedene Behandlungen eingeübt. Ob beim Blutabnehmen, dem Anlegen von Windeln oder Verbänden oder dem Legen von Infusionen – mithilfe der Unterstützung durch eine Studentin konnten die Jungen schon einmal einen richtigen Einblick in den beruflichen Alltag eines Krankenpflegers bekommen.

In anschließenden Workshops wurden durch die Schüler selbstständig mögliche Berufsbilder erarbeitet. „Damit wollten wir den Jungs verdeutlichen, was man mit dem jeweiligen Abschluss machen kann und was nicht“, so Alina Knieling, Mitorganisatorin des Tages. „Und dadurch wurde auch verständlicher, was man für den jeweiligen Studiengang mitbringen sollte.“ Abschluss des Tages war schließlich das sogenannte „Interviewcafé“. Dort hatten die jungen Besucher die Möglichkeit, mit Dozenten, Studierenden und Studienberatern über persönliche Erfahrungen, Jobchancen und die Bildungsangebote an sich zu sprechen. Den nachhaltigsten Eindruck hinterließen aber scheinbar die praktischen Anwendungen: „Ich habe heute gelernt, dass auch Erwachsene eine Windel tragen können“, stellte einer der Jungen am Ende des Tages fest.  jr

[NETWORK NAME]

Klicken Sie auf "einverstanden", verlassen Sie unserer Seite und werden auf eine externe Seite weitergeleitet. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch [NETWORK NAME] erhalten.

Wenn Sie nicht wünschen, dass [NETWORK NAME] Daten über den "Empfehlen-Button" erhebt, klicken Sie auf "nicht einverstanden". Damit ist die [NETWORK NAME]-Funktion für Sie nicht nutzbar und Sie werden nicht auf eine externe Seite verlinkt, d.h. Sie bleiben auf unserer Seite.